Vor-& Nachteile - Stubenkatzen- Wohnungskatzen

Direkt zum Seiteninhalt
Welche Vor- und Nachteile haben Wohnungshaltung und Freilauf einer Katze?

Stubenkatzen sind weniger Risiken ausgesetzt.

Die Katze ausschließlich in der Wohnung zu halten hat den Vorteil, dass der Vierbeiner weniger Risiken ausgesetzt ist, wie zum Beispiel die Ansteckung mit verschiedenen Erregern. Besonders Kitten sollten ohnehin in den ersten Wochen nur im Haus gehalten werden. Zum einen ist das Immunsystem noch nicht ausgereift und zum anderen kennen die kleinen Katzen die Umgebung nicht. Auch für Seniorenkatzen bietet die Haltung als Hauskatze den Vorteil, dass Verletzungs- und Ansteckungsgefahren, die mit zunehmendem Alter gefährlicher werden, vermieden werden können. Zudem benötigen ältere Katzen ohnehin weniger Bewegung, sodass der fehlende Freigang sich nicht mehr negativ auf das Gewicht auswirkt. Der wesentliche Nachteil der Wohnungshaltung ist sicherlich, dass die Hauskatze sich deutlich weniger als beim Freilauf bewegt und daher leichter übergewichtig wird. Zu den Vorteilen des Freigangs sei gesagt, dass manche Katzen die "Freiheit" merklich vermissen und ihrem Jagd- und Spieltrieb beim Freilauf einfach deutlich besser nachgehen können. Nachteilig ist jedoch, dass Freigänger nicht selten überfahren werden.
Artgerechte Haltung: Die Wohnung katzensicher machen.



Es versteht sich von selbst, dass Katzen von Putzmitteln, Giftpflanzen oder anderen schädlichen Stoffen ferngehalten werden müssen. Schließen Sie, wenn nötig, Schränke oder Kammern ab. Achten Sie darauf, dass vor allem kleine Katzen nicht in Spalten wie etwa zwischen Waschmaschine und Wand stecken bleiben können. Auch Elektrogeräte können gefährlich werden – nicht nur in eingeschaltetem Zustand. Schalten Sie Radios und andere Geräte insbesondere nachts komplett aus, da sie Geräusche im Ultraschallbereich erzeugen, die die Katzen hören können. So kann es passieren, dass sie nachts unerwartet hyperaktiv werden. Sollte Ihr Stubentiger doch ab und an Freigang auf dem Balkon oder in einem Gehege haben, achten Sie darauf, dass diese Bereiche katzengerecht mit Netzen oder Gittern gesichert sind.

Zurück zum Seiteninhalt