Laute Musik - Stubenkatzen- Wohnungskatzen

Direkt zum Seiteninhalt
Laute und  agressive Musik mag Ihre Katze nicht und empfindet sie schmerzhaft! Früher oder später führt dies zu Verhaltensstörungen! Und dies könnte sehr gut vermieden werden!






Arme Tiere ..... die der heutigen, lauten "Musik" stundenlang ausgesetzt sein müssen. Für Tiere ist es eine Qual! Die Tiere sind nicht für solche Musik geschaffen. Der Mensch sollte das eigentlich wissen. Drehen Sie die Musik leiser, oder dann tragen SIE Kopfhörer und nicht die Katze!!! Tiere haben ein anderes Gehör als wir Menschen. Da müssen sich die Halter solcher Katzen nicht wundern, wenn ihr Freigänger sich ein neues Heim in der Nachbarschaft aussucht, wo es tagsüber schön ruhig ist, und Katerchen friedlich schlafen kann, da zu Hause Mutter und ihre kleinen Kinder stundenlang Hip Hop anhören!!! Nein die Katze findet dies eine grässliche Musik und überhaupt nicht cool. Es gibt jedoch schöne, ruhige Musik die auch Katzen mögen!

Schalten Sie Radios, TV, iphones und andere Geräte nachts möglichst komplett aus, da sie Geräusche im Ultraschallbereich erzeugen, die die Katzen hören können und die sie als sehr unangenehm empfinden.



Auch Familienstreitereien mögen Tiere gar nicht, dauernd lautes Herumschreien schadet den sensiblen Katzen mit ihrem feinen Gehör, stellen Sie sich mal vor, sie müssten in einem Haushalt wohnen, wo sie nie mehr fliehen könnten, sie möchten fliehen und können nicht. Den gazen Tag Lärm, laute Musik und Geschrei!!!!!

Zurück zum Seiteninhalt